Theaterregisseurin

KUratorin

Sandra Reitmayer arbeitet freischaffend als Theaterregisseurin in NRW und im Ausland. Sie ist Teil des Bochumer Theaterkollektivs undBorisundSteffi, sowie des Kölner Musiktheaterlabels Paradeiser Productions. Gemeinsam mit Christina C. Messner hat sie die künstlerische Leitung des Kölner Musiktheaterfestivals SPARK 2022 inne. 

SandraReitmayer4b2web.jpg

Sandra Reitmayer studierte Regie an der Folkwang Universität der Künste. Ihre Abschlussinszenierung LILIOM von F. Molnár wurde mit dem Folkwangpreis ausgezeichnet. Sie arbeitete mehrfach am Theater der Keller in Köln und erhielt 2013 für ihre dortige Inszenierung WAISEN von D. Kelly den Kölner Theaterpreis. Reitmayer realisierte Projekte in Rumänien, Luxemburg, China und Palästina. 2020 schloss sie den Studiengang „Kuratieren in den szenischen Künsten“ an der Uni Salzburg ab.

Mit dem Theaterkollektiv undBorisundSteffi entwickelt sie seit 2016 eigene Stücke, deren Schwerpunkt die Gegenüberstellung des Banalen und Existenziellen ist. Das aktuelle Projekt ist LIEBE GRÜßE AUS BOCHUM - DAS VENEDIG 23. Als Teil der fünfköpfigen künstlerischen Leitung von Paradeiser Productions erarbeitet sie unterschiedliche musiktheatrale Formate, wie zuletzt das Hörspiel HURLY*BURLY und die Videowalkopera THE SOUL OF THE ZEIT in Köln Ehrenfeld.